Jaipur Nostalgie

Ja es ist schon eine Weile her, seit meiner 1. Reise nach Indien ganze 7 Monate und nur war ich schon ein 2. mal dort. Nicht nur darum heisst dieser Artikel Jaipur Nostalgie.

Jaipur ist eine ganz spezielle Stadt, die tatsächlich Nostalgie auslöst. Eine zauberhafte und geschichtsträchtige Stadt im Staat Rajasthan, die man auch die Pink City nennt und von 3 Burgen (Forts) umgeben ist. Eine indische Grossstadt, welche sich dadurch aber auch wie meist in Indien mit viel Schmutz und Armut zeigt.

Meine nostalgische Eindrücke von Jaipur

Nachdem ich in Agra war und den Taj Mahal sah, war ich sehr gespannt was mich wohl alles in Jaipur erwarten wird, denn ich hatte mit meinem guten Freund und meinem Fahrer viel vor und nur 4 Tage Zeit. Mein Hotel, das Bissau Palace ein absoluter Nostalgie Traum, denn es stammt aus dem Jahr 1920 und alles ist in dem typischen Geschnörkel von Rajasthan aufrecht erhalten geblieben. Aus irgendeinem Grund fehlen mir ein paar Fotos, darum nur diese 3 😉 . Gerne hätte ich euch meine Suite gezeigt in dem ich mich gefühlt habe, wie eine indische Prinzessin.

Nicht nur meine Zimmertür war Alt, auch ein grosser Teil der freundlichen Mitarbeiter arbeitet dort wohl schon mehr als 50 Jahren. 😉 Allerliebst!

Die 3 Forts über Jaipur

Die 3 Forts sind auf Hügeln über den Dächern von Jaipur verteilt und sind aber mit einem speziellen Wassersystem zusammen verbunden, welche der damalige Maharadscha der Region so wollte und vielleicht hatte er sich sogar einen Teil bei dem Römer abgeguckt oder die Römer bei ihm? Man weiss es nicht. Das wohl bekannteste ist das Amber Fort, welches auch das Grösste ist, das Jaigarh Fort und das Nahargarh Fort.

 

Diese 3 Forts sind ein Muss, wenn man in Jaipur ist, es lehrt einem sehr viel über die Geschichte und der Kultur von Rajasthan, auch wenn man sich definitiv nicht alles merken kann. War ein sehr spannender Tag und man konnte sich sehr gut vorstellen, wie es damals so war.

Ein Abendessen im Chokhi Dhani

Das Chockhi Dhani ist das Ballenberg von Rajasthan, eine Art Freilichtmuseum für die Kultur der Rajputen. Wobei ich hier sagen muss, laut meinem guten Freund leben vielen Menschen noch heute so. Wir haben uns dafür entschieden hier zum Nachtessen zu gehen und dort meine Cousine zu treffen, welche in Jaipur arbeitet. So sind wir durch das Chokhi Dhani geschlendert und haben die verschiedenen Arbeiten, Marktstände und Gebäude abgeschaut und sind dann dort traditionell Essen gegangen. Es wurden und ca. 3 Gänge (als Degustationsmenü) im relativ schnellen Ablauf aufgetischt und wir haben das leckere Essen genossen.

Eine echt witzige Erfahrung, aber es war einfach extrem dunkel überall, darum ist die Qualität der Fotos nicht wirklich toll.

Elefanten

Ja wer nach Indien reist, wird automatisch Elefanten sehen. Sei es mal auf der Strasse, an den Touristenspots oder wenn man hat eine Elefantentour bucht. Unser Ziel war eigentlich ein Waisenhaus für Elefanten zu besuchen, aber irgendwie hat sich dies mein Fahrer anders vorgestellt wie wir. So sind wir zu einem dieser (für mich) schrecklichen Elefantenspass-Touristenort gefahren und man wollte uns überreden Elefanten zu reiten, zu füttern usw. Mir ist schier das Herz zerbrochen, denn ich wollte doch einfach nur einen Elefanten streicheln, ihm meine Liebe und meinen Respekt ausdrücken. So habe ich abgemacht, dass wir nur streicheln, Bananen füttern und ein paar Fotos machen wollen und ich wurde dann noch überredet etwas auf die Elefantendame mit Kreidefarbe zu schreiben/malen.

Für mich ging zwar einen Traum in Erfüllung, aber irgendwie mit einem bitteren Nebengeschmack. Ich liebe Elefanten einfach zu sehr, um zuzuschauen wie sie abgefertigt werden. Der Besuch eines solchen Ortes muss jeder mit sich Selbst abwägen und ausmachen.

Jal Mahal, Diwan-e-Khas und der Hawa Mahal

Natürlich dürfen diese 3 Architektonische Kunstwerke auf der To-Do Liste in Jaipur nicht fehlen. Der Jal Mahal / Wasserpalast ist definitiv für einen kurzen Zwischenstop wert. Das Museum im Diwan-e-Khas ist auch sehr toll, aber ich fand diesen Palast einfach von Aussen unglaublich schön. So typisch indisch!

Seit ich das Buch " Der Palast der Winde" von M.M. Kaye gelesen haben, wollte ich dies unbedingt mal selber sehen. Der Hawa Mahal ist mitten in der Pink City (Altstadt) und vor allem von Aussen faszinierend und ich habe sogar das 1. und Einzige mal in meinem Leben Schlangenbeschwörer gesehen :-).

Jantar Mantar

Jantar Mantar die Sternwarte, die zwischen 1724 und 1734 im Auftrag von einem Maharadscha gebaut wurden, sind einfach nur unglaublich und gehören unter anderem auch zu den UNESCO Weltkulturerben (wie so vieles in Indien). Die Weltgrösste Sonnenuhr steht im übrigen auch dort. Ich habe leider wenig Ahnung von Astrologie, aber wenn man bedenkt aus welcher Zeit diese Sternwarte ist und wie alles gebaut ist, bin ich einfach nur Baff. Gehört definitiv zu den Must-Dos in Jaipur.

Also wenn ihr nach Indien reist, ist Rajasthan sowieso ein Muss und dazu gehört Jaipur! So nun bin ich gerade etwas ausgeschrieben und hatte eigentlich vor euch direkt von meiner 2. Reise nach Indien zu erzählen, jetzt möchte ich aber noch ein bisschen die Sonnenstrahlen draussen geniessen.

 

(Dieser Artikel enthält Affiliatelinks)




Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.